Die Gartenarbeiten haben begonnen

Hej ihr Lieben,

mal wieder lange nichts gehört von uns 😅 ABER dafür hab ich jetzt ein paar Dinge zu berichten.  Auch wenn es viele verschiedene Themen sind 😅

Schießen wir mal los.

Da der Briefkasten zwar schon vorher weiß war, allerdings nur einmal gestrichen war mit einer wohl nicht so hochwertigen Farbe, haben wir unseren Briefkasten noch einmal in weiß nach gestrichen. Dies haben wir mit unserer Jotun Demidekk Brilliant White Holzfarbe mit der wir auch unser Haus bzw. die weißen Elemente gestrichen haben getan. So sollte er jetzt viele Jahre halten 😊 Als der Briefkasten draußen zum trocknen lag hat der Geruch der Farbe wohl dieses Bienchen angelockt. Zum Glück war die Farbe schon trocken! 😀


Und so sieht er nun neu gestrichen aus. Wie ich finde vieeeel besser 😊


Ansonsten haben wir unsere Terrasse im Frühjahr gereinigt und neu geölt. Das Ölen wäre wahrscheinlich nicht nötig gewesen, aber wir wollten nach dem Schrubben auf Nummer sicher gehen 😄

So sah die Terrasse vorher aus, also zieeeemlich dreckig (momentan fliegt hier einfach viel zu viel Erdstaub und Baustaub von den umliegenden Baustellen herum)


Und so nachher, nach dem Schrubben und Ölen - da glänzte sie noch ziemlich, da das Öl noch einziehen musste



Naja und wo wir gerade dabei waren Fotos zu machen, entstand auch dieses Foto, weil ich den Anblick so herrlich fand


und dieses Foto 😄😍


Ansonsten hat sich aber auf der Terrasse noch etwas anderes getan. Und zwar haben wir uns den Traum erfüllt und eine Halterung für unseren Hängesessel gebaut 😍 Angefangen haben wir damit, dass wir alles abgesteckt haben und daraufhin die H Profile im Boden einbetoniert haben.





Dann hieß es warten. In der Zwischenzeit hatten wir jedoch schon einmal alle Balken zurecht gesägt und vorgestrichen. Hier haben wir auch wieder die Hausfarbe verwendet, denn es soll ja lange halten --> Jotun Demidekk Brilliant White



Zwei Tage später haben wir weiter gemacht und die Balken in die H Profile geschraubt und die oberen Hölzer für die Ecke aufeinander zugeschnitten, sodass sie ineinandergreifen



Ich fand es zu diesem Zeitpunkt schon sehr sehr sexy 😂


Und wenig später, TADA das Grundgerüst für alles stand


Danach wurde noch der Querbalken wo der Hängesessel einmal dran hängen sollte montiert und die Querbalken in den Ecken zur Stabilisierung, aber auch für Optik angeschraubt 😍 Wie ihr unten rechts schon sehen könnt, ist auch der Brunnen zur Gartenbewässerung geplunscht 😄 Doch dazu später mehr.


Damit man später auch gemütlich abgeschottet im Hängesessel entspannen kann, haben wir Rankpflanzen gekauft. An der Ecke eine Clematis, welche rosa / weiß blühen wird


und an den beiden Außenbalken Wisteria, welche einmal weiß blühen wird


Und ihr glaubt gar nicht wie mega die Pflänzchen schon gewachsen sind und sich an den Balken hoch hangeln möchten 😍 Ein Traum, aber seht selbst:


Zum Thema Hängesessel. Ich habe seit ich 12 bin einen Hängesessel von Crazy Chair in Sonnengelb. Da diese Farbe mir nicht mehr zu 100 % zugesagt hat, habe ich mich dazu entschlossen diesen beige einzufärben. Naja und was daraus geworden ist, tut mir in der Seele weh. Hier könnt ihr sehen, wie er vorher ausgesehen hat: 



Dann nahm ich von Simplicol zwei Packungen der Farbe Safari-Khaki und wusch den Hängesessel nach Anleitung auf der Packung. Dumm nur, wenn man die Hinweise des Hängesessel Herstellers missachtet. Denn diese Sessel darf man maschinell nicht waschen 😅



In der Maschine dachte ich noch Hach ja das sieht ja einigermaßen so aus, etwas dunkler, aber es ist ja auch nass. 


Dann ließ ich es trocken und das ist das Endergebnis. Nicht ganz meine Vorstellung, wenn ich ehrlich bin! Vor allem hatte der Stoff durch den Maschinengang ein wenig gelitten und die Nähte waren nach wie vor gelb.




Somit für mich, der bekannte Griff ins Klo 😂 Jedoch habe ich mir schon zwei Lösungen überlegt, die eine Lösung ist es, einen neuen Bezug zu nähen und die andere einen neuen Bezug zu kaufen. Denn für die Crazy Chair Hängesessel gibt es auch waschbare und abnehmbare Bezüge. Zwar nicht billig, aber das war der Hängesessel damals ja auch nicht. Ich werde euch auf dem laufenden halten, was ich letztendlich machen werde.

Nun aber wieder zurück in den Garten 😍 Auch, wenn der Hängesessel nicht so geworden ist wie gewünscht, lässt es sich in ihm echt gut aushalten 😃



Und auch ein Marienkäfer hatte sich letztens zu mir in den Hängesessel gesellt 😍


Und Herr Nilsson hatte mal wieder eine grandiose Idee, um den Wohlfühlfaktor bis ins unermessliche hoch zu schrauben 😄 TADA eine Getränkehalterung:




Nun zum Thema Brunnen und Bewässerung 😊 Da unser Garten ja nicht allzu klein ist, haben wir uns einen Brunnen gewünscht. Gesagt getan und er wurde geplunscht. Nicht wundern, das Holzbrett habe ich lediglich zum Schutz in der Zwischenzeit für Igel etc. drauf gelegt.


Danach haben wir die Pumpe angeschlossen und ich muss sagen Holla die Waldfee ist da ein Druck drauf 😅 Da hinten seht ihr was aus dem Schlauch rausgespritzt kam haha


Damit das Ganze etwas ordentlicher aussieht haben wir eine Zapfsäule installiert. Zunächst haben wir für den Untergrund an dem die Zapfsäule festgeschraubt wird eine Terrassenplatte in den Boden eingelassen und ein Loch für das PE-Rohr gebohrt. Die Platte war eine liebe Spende unserer lieben Nachbarn 💓


Das blaue was ihr da seht, ist der Druckwächter, welchen wir verbaut haben. Dieser passt auf, dass die Pumpe nur dann läuft wann sie gebraucht wird und kontrolliert den Druck.


Und dann kam die Zapfsäule darauf 👍 Wir haben diese in braun gewählt und in etwas nostalgischer, da die gängigen Zapfsäulen alle zu modern für unseren Geschmack und unser Haus waren


Damit auch der Druckwächter und das ganze Kabel und Schlauchgedöns "unsichtbar" wurde,  haben wir uns etwas einfallen lassen 😁 Undzwar ein Mini Herr Nilssons Hus, welches man oben am Dach aufklappen kann.

Dieses haben wir wie folg gebaut. Zunächst haben wir alle Seitenteile mit der Tischkreissäge zugeschnitten.


Danach haben wir diese an die vier Ecken, sprich an die Vierkanthölzern geschraubt und danach die Dachteile gesägt und mit Scharnieren befestigt.



Auch hier kam wieder ein Vierkantholz zur Verstärkung im Giebel zum Einsatz:


So weit so gut


 Nun musste der Giebel noch vor Kopf geschlossen werden und ein Schornstein durfte nicht fehlen 😄


Damit das Häuschen unserem ähnelt haben wir auch Dekorleisten angebracht. Damit es lange hält haben wir es einmal weiß vor gestrichen und das Dach mit Dachpappe versehen:


Als Untergrund, damit das Häuschen nicht auf der Erde steht und das Holt vergammelt, haben wir wieder einmal eine liebe Spende unserer lieben Nachbarn erhalten -> diesmal ihre Klinker 😀


Und so sieht es dann erstmal aus.


Das Ganze wird natürlich noch in unserer Hausfarbe gestrichen, das Haus mit einer Hausnummer versehen und benannt. Die Bilder hierzu zeige ich euch im nächsten Post. Damit der Post hier nicht zu lang wird, mache ich hier erst einmal einen Cut und berichte in Kürze von den Erdarbeiten, unserer Trockenmauer, dem Rollrasen und eventuell angelegten Beeten 😍 Ich freue mich drauf, denn unser Garten nimmt endlich Gestalt an!

Habt es bis dahin fein, fühlt euch gedrückt und bis dahin

Eure Frau Nilsson & ihre Liebsten 💓

Keine Kommentare:

Kommentar posten